Head left.   Head right.
Basketballerinnen der Wettkampfklasse MII 3. Bayerischer Meister
Nur knapp hat die Basketball-Schulmannschaft MII den Einzug ins Bayernfinale in Würzburg verpasst.

Verletzungsbedingt trat das FDG mit einer Spielerin weniger im Basketball-Nordbayernfinale in Feuchtwangen an.

Nachdem das erste Spiel gegen Weiden mit 40:28 (23:13) ungefährdet gewonnen wurde, kam mit Bamberg im zweiten Spiel gleich der schwerste Gegner.
In der ersten Halbzeit lief es gut, es konnte ein Vorsprung von 9 Punkten (19:10) herausgespielt werden. Gegen Ende der ersten Halbzeit legte Bamberg allerdings eine Schippe nach und verkürzte zur Pause auf 21:19.
Nach der Pause wurde das Spiel enger und die Führung wechselte hin und her. In der engen Schlussphase hatten unsere Spielerinnen dann auch noch viel Pech bei den Freiwürfen, so dass Bamberg das Spiel glücklich mit 36:34 für sich entscheiden konnte.

Im letzten Spiel gegen den Gastgeber ging es dann für unsere Mädchen um die Sicherung des 3. Platzes in der Meisterschaft. Wie im ersten Spiel gegen Weiden gab es keine Probleme, das Spiel mit 35:21 (21:10) für sich zu entscheiden.

Damit hat der erfolgreiche Jahrgang 1996, der im Jahr 2009 in München den Bayerischen Meistertitel errang, in seinem letzten Schulmannschaft-Spiel den 3. Platz in der Meisterschaft 2013 gesichert.

Zum Einsatz kamen:
Annika Lotz, Juliane Hilla, Didem Erden, Lisa-Marie Kämpf, Anne Morhardt, Franziska Kolb, Katrin Streng, Tabea Kuchenbecker
verletzt: Amelie Lotz

Zur Zeit sind keine Informationen vorhanden.