Head left.   Head right.
Ein Projekt Der Klassen 11 a + f

Image
Liebe Eltern, eine vollwertige und bedarfsgerechte Ernährung ist für die Gesundheit und die geistige bzw. körperliche Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung. Eine optimale Ernährung enthält alle für das Wachstum sowie die körperliche und geistige Entwicklung notwendigen Nährstoffmengen.

Image
Eine falsche und unzureichende Ernährung führt auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen. Politiker und Mediziner warnen: Deutschlands Nachwuchs wird immer dicker. In den Schulen soll den Jungen und Mädchen beigebracht werden, sich zu regen und gesund zu essen. Doch ohne die Eltern wird alle Prävention scheitern.

Zurzeit läuft im Sportunterricht der 11a und 11f das Projekt "Das gesunde Pausenbrot". Auf der Basis einiger Vorträge inner- und außerhalb des Sportunterrichtes haben die Schüler diesen Info-Flyer erstellt, der Ihnen ein paar Informationen zum Thema geben und Sie auf den Verkauf des "Gesunden Pausenbrotes" hinweisen soll (vgl. letzte Seite).

Der Blutzuckerspiegel
Image
Teufelskreis durch
Monosaccharide

Blutzucker ist im Blut gelöster Traubenzucker (Glucose): die Hauptenergiequelle für alle geistigen und körperlichen Leistungen. Normalerweise hält der Körper den optimalen Wert immer bei. Man erhöht den Blutzuckerspiegel durch die Aufnahme von Kohlenhydraten (Sacchariden): Monosaccharide (Süßigkeiten: Zucker, Kuchen, Schokolade) schießen ins Blut, Disaccharide (z.B. Weißbrot) strömen ins Blut, Polysaccharide (z.B. Vollkornbrot, Müsli, Gemüse) sickern ins Blut. Während also der Blutzuckerspiegel nach dem Genuss von Süßem extrem ansteigt, bereits nach wenigen Minuten jedoch unter das Ausgangsniveau fällt, steigt er z.B. nach dem Verzehr von Vollkornbrot langsam und kontinuierlich an und versorgt Körper und Geist langfristig mit Energie.
Der Zusammenhang zwischen Frühstück und schulischer Leistung
Ein gesundes ausgewogenes Frühstück ist sehr wichtig für einen guten Start in den Tag. Da während der Nacht die Energievorräte sinken, ist es die Grundlage für eine hohe, lang anhaltende Konzentrationsfähigkeit und folglich für eine gute schulische Leistung. Durch den höheren Blutzuckerspiegel werden die Schüler wach und aufnahmebereit. Zudem liefert das Essen Tryptophan, einen Stoff, der für die Bildung von Serotonin nötig ist: Dieses verbessert die Stimmung und erleichtert den Abbau von Stress, Unruhe und Belastungen. Wichtig ist, dass dieser Stoff dem Körper durch ein gesundes und ausgewogenes Frühstück zugeführt wird, da der positive Effekt bei süßem und fettreichem Essen schnell wieder vorbei ist.
Das Frühstück
Umfragen belegen, dass jedes vierte Kind gelegentlich das Haus mit leerem Magen verlässt, weil in der morgendlichen Hektik keine Zeit für ein gemeinsames Frühstück bleibt - Unkonzentriertheit und verminderte Aufnahmefähigkeit sind somit vorprogrammiert. Das optimale Frühstück sollte vielseitig und vollwertig sein. Das muss aber keinesfalls heißen, dass das Frühstück nicht auch ein Genuss sein kann. Das sollte es geben: Milch und Milchprodukte, Obst und Gemüse, Vollkornbrot, Müsli, fettarme Wurst, Schinken und Käse. Da Vollkornbrot nicht jedem Kind schmeckt, eignet sich ein frisch zubereitetes Müsli, das anstelle des Zuckers mit frischen Früchten und Joghurt serviert wird.
Frisches Obst oder Gemüse liefert lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe. Milchprodukte sorgen für genügend Calcium, das besonders für die Kinder und Jugendlichen wichtig ist, da es beim Knochenaufbau im Wachstum hilft. Ein Getränk sollte auch nicht vergessen werden, da der Körper viel Flüssigkeit braucht. Besonders geeignet als Frühstücksgetränke sind Tee und Milch, da sie relativ zuckerarm sind.
Das Pausenbrot
Da viele Jugendliche nichts bzw. sehr wenig frühstücken, ist das Pausenbrot ein sehr wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung; durch dieses wird wieder Energie und Kraft gewonnen. Da unsere Schüler in der "Hochleistungsperiode" von 8.15 bis 13.10 Uhr viel Energie im Unterricht verbrauchen, gilt es diesen Energiebedarf sicherzustellen bzw. zu decken. Ein Pausenbrot sollte sowohl Vitamine als auch langkettige Kohlenhydrate (Polysaccharide) enthalten. Geeignet sind z.B. belegte Brote mit Käse oder fettarmer Wurst, Obst, Gemüse. Als Getränke sollten Wasser, Tee, Frucht- bzw. Gemüsesäfte gewählt werden, da Getränke wie Cola oder Limo zu viel Zucker und Koffein enthalten und somit auf Dauer in großem Maße ungesund sind.

Liebe Eltern, in den nächsten Monaten werden die Schüler der 11a und 11f in der 1.Pause insgesamt viermal [aktuell: noch zwei mal] eine leckere, gesunde und preiswerte Pausenverpflegung anbieten. Für nur 0,50 ? wird es ein gesundes Müsli oder ein lecker bestrichenes Vollkornbrot geben, für 1,00 ? den "Aschaffenburger", ein gesundes Sandwich. Als Getränk wird Bananenmilch frisch zubereitet werden. Am 24. Januar und an einem weiteren Termin im Februar (,der rechtzeitig vorher bekanntgegeben wird,) brauchen Sie Ihrem Kind also guten Gewissens kein Pausenbrot zuzubereiten.


Über ein großes Interesse freuen sich

die Klassen 11a und 11f und StRef Enghardt (Projektleiter)