Head left.   Head right.


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler



Ab dem Schuljahr 2009 ? 2010 wird an unserer Schule Russisch als neueinsetzende spätbeginnende Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 unterrichtet und führt bis zur Jahrgangsstufe 12. Russisch kann also auch als mündliches Abiturfach gewählt werden. Das Friedrich-Dessauer-Gymnasium bietet am bayerischen Untermain somit eine einmalige Chance für SchülerInnen, die eine slawische Sprache bis zum Abitur erlernen wollen.

Warum entscheiden sich unsere SchülerInnen für Russisch?
  • Russisch ist eine Weltsprache
  • Russisch ist genau so leicht oder schwer wie andere Sprachen (Die kyrillischen Buchstaben lernen wir z. B. in zwei Wochen.)
  • Russische Landeskunde, Politik, Geschichte, Literatur und Kunst werden (oft erstmals) transparent.
  • Russischkenntnisse können die Berufschancen verbessern. In vielen Berufen werden heute, und noch mehr in der Zukunft, Russisch(grund)kenntnisse erwartet!

Einer Studie des Britischen Sprachenzentrums im Auftrag der EU-Kommission ( Februar 2007) zufolge werden von Exporteuren kleiner und mittlerer Unternehmen in Europa folgende Sprachen am meisten benötigt:

  1. Englisch (25,84 Prozent)
  2. Deutsch (17,84 Prozent)
  3. Französisch (13,19 Prozent)
  4. Russisch (11,74 Prozent)
  5. Spanisch (6,55 Prozent)
  6. Italienisch (4,65 Prozent)
  7. Chinesisch (4,12 Prozent)


Der Unterricht basiert auf dem bayerischen Lehrplan für Russisch als spätbeginnende Fremdsprache. Das Grundwissen, das am Ende der jeweiligen Jahrgangsstufe erreicht werden soll und die Anforderungen finden Sie hier für die:
Jgst. 10
Jgst. 11/12

Als Lehrwerke wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus lernmittelfrei zugelassen:

Jahrgangsstufe 10:

Lehrwerk: Konetschno! Intensivnij kurs 1
Zulassungsnummer: 200/09-G (16.10.09)
Klett-Verlag: ISBN 978-3-12-527481-5

Grammatik: Konetschno! Intensivnijkurs Grammatisches Beiheft 1
Zulassungsnummer: 215/09-G (18.11.09)
Klett-Verlag: ISBN 978-3-12-527484-6

Nutzt die Möglichkeit am Friedrich-Dessauer-Gymnasium in Aschaffenburg die Grundlagen dieser schönen slawischen Sprache zu erlernen.



Helmut Malcher (h.malcher@fdg-online.de)