Head left.   Head right.
Wie ist Schulberatung gegliedert?
Die Schulberatung in Bayern ruht auf drei Säulen:

  • Staatliche Schulberatungsstellen (www.schulberatung.bayern.de)

  • Schulpsychologen

  • Beratungslehrkräfte



Wer berät mich am FDG?
Schulpsychologe Herr Helmut Schmitt.
Beratungslehrkraft ist Frau Ullrich.



Wie nehme ich Kontakt auf?
Bitte vereinbaren Sie für Beratungsgespräche immer einen Termin!

  • telefonisch über das Sekretariat: 06021/8482640

  • mit Frau Ullrich auch per E-Mail: a.ullrich@fdg-online.de
    Bitte geben Sie in der E-Mail kurz Ihr Anliegen an sowie den Namen und die
    Klasse Ihres Kindes.


Sehr wichtig ist ein möglichst frühzeitiger Kontakt, wenn Probleme auftreten.
Rechtzeitige Information tragen dazu bei, dass z.B. bei einem Schulwechsel keine
Anmeldefristen versäumt werden.



Wann sollte man die Beratungslehrkraft aufsuchen?
Einerseits kann die Beratungslehrkraft über Fragen der persönlichen Schullaufbahn
informieren, z.B.

  • Informationen rund um Vorrücken und Wiederholen

  • Sprachen- und Zweigwahl

  • Möglichkeiten zum Erwerb von Schulabschlüssen (z.B. Quali, Besondere Prüfung)

  • Wechsel an andere Schularten (Realschule, FOS ...)


Andererseits ist die Beratungslehrkraft neben dem Schulpsychologen auch möglicher
Ansprechpartner bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten. Angestrebt wird eine
Diagnose der Ursachen und eine sinnvolle Intervention.
Dies kann z.B. folgende Aspekte berühren:

  • Lernorganisation und Arbeitsverhalten

  • Prüfungsängstlichkeit, Strategien zur Prüfungsvorbereitung

  • Begabung

  • persönliche Belastungen, die das Lernen beeinträchtigen

  • usw.

In diesem Bereich überschneiden sich die Tätigkeitsfelder des Schulpsychologen
und der Beratungslehrkraft.



Wie wird die Qualität der Beratung gesichert?
Beratungslehrkräfte in Bayern sind durch ein Zusatzstudium qualifiziert und werden
über die Staatlichen Schulberatungsstellen ständig weitergebildet.
Die Beratung ist neutral und absolut vertraulich.