Head left.   Head right.
Schulvereinbarung
Schulvereinbarung des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums Aschaffenburg

Unser Ziel ist es, junge Menschen durch Weitergabe von Wissen und Erfahrung auf ihre persönliche Aufgabe in Gesellschaft, Studium und Beruf vorzubereiten. Für die Verwirklichung tragen Schüler, Lehrer, Eltern und Schulangestellte gemeinsam Verantwortung. Diese Schulvereinbarung schafft einen verbindlichen Rahmen:

1. Höflichkeit und Respekt als Ausdruck gegenseitiger Achtung
- Freundliche Umgangsformen im Alltag, zum Beispiel gegenseitiges Grüßen, tragen wesentlich zu einem guten Schulklima bei
- Alle am Schulleben Beteiligten nehmen sich gegenseitig ernst und gehen respektvoll miteinander um
- Alle am Schulleben Beteiligten bemühen sich intensiv um eine objektive und vorurteilsfreie Beurteilung des jeweils anderen

2. Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten aller Schüler als Ziel
- Ein erfolgreicher Unterricht setzt leistungsbereite Schüler und Lehrer voraus
- Alle Beteiligten ermöglichen durch pünktliches Erscheinen einen raschen Unterrichtsbeginn
- Störungen unterbleiben
- Das zuverlässige Erledigen der Hausaufgaben ist selbstverständlich
- Die Eltern tragen durch Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und durch Teilnahme am Schulleben zum Erfolg des Kindes bei

3. Sauberkeit und Ordnung
- Das Sauberhalten des Hauses ist eine Selbstverständlichkeit; alle sind gleichermaßen verantwortlich
- Die in den Klassen anfallenden Ordnungsarbeiten werden zuverlässig erledigt
- Sachbeschädigungen jeglicher Art unterbleiben

4. Gewaltfreies Zusammenleben
- Gewalt physischer und psychischer Art, z. B. Diskriminierung und Mobbing, wird von Anfang an in keinerlei Form geduldet
- Bei auftretenden Konflikten, gleich welcher Art, sind die Klassenlehrer, die Verbindungslehrer, die Streitschlichter und die Schulleitung Ansprechpartner
Diese Rahmenvereinbarung ist von allen am Schulleben Beteiligten zu achten. Ausführlich geregelt wird das Zusammenleben in der Hausordnung